SM Bowil 2007

Logo SM Bowil 07

Bowil und das Blockhaus Schächli standen zum zweiten Mal im Zentrum der Schweizermeisterschaften. Weil sich der Ort 2005 so bewährt hatte, wurde er 2007 erneut als Goldwäscher- und Western-Stadt herausgeputzt. Erstmals verzichteten wir auch auf die Unterstützung eines lokalen Vereins und führten den Anlass in Eigenregie durch. Das Blockhaus verwandelte sich in einen Goldrush-Saloon, der am Samstag Abend zum Bersten voll war. Bei den Wettkämpfen wurde neu die Klondike-Kategorie geführt, bei der nur mit einer klassischen Goldwaschpfanne (amerikanischer Typ, Bratpfannen-Form) gewaschen werden durfte. Damit sollte den populären und beim Goldwaschen am Bach kaum gebrauchten Speed-Pfannen etwas Gegengewicht gegeben werden. Arturo Ramella zeigte, dass er beides beherrschte. Er siegte in beiden Kategorien, mit der Speed-Pan in 1:28 und mit der Klondike in 5 Minuten. 156 teilnehmende Goldwäscher - viele davon extra für dieses Wochenende weit angereist (Polen/Slowakei) - und eine grosse Zahl Laufpublikum besuchten diesen in perfekter Atmosphäre und angenehmem Herbstwetter abgelaufenen Anlass. Die Organisation ermöglichten erneut mit viel Arbeit Willi und Marlise Lüdi und Fritz Grundbacher.

Chef Organisation: Marlise Lüdi

Hauptsponsoren: Bijouterie Sonderegger Bern, Stämpfli, Tanner Druck Langnau, Valiant-Bank, Wyhus Aemme.

Ranglisten 2007